timeline Zeitreise Seminar Sri Lanka

Juli 2020: Seminar „Zeitreise“ in Sri Lanka mit LEO Zillinger

Wir organisieren gemeinsam mit LEO Zillinger eine Seminarreise nach Sri Lanka. Hier die Details:

REISETERMIN

13. 07. – 27. 07. 2020

SEMINAR ZEITREISE mit LEO Zillinger

Die Zeitreise bietet dir die Möglichkeit, das Drehbuch deines Lebens umzuschreiben.
Mit dieser speziellen mentalen Technik lassen sich deine Erfahrungen in der Vergangenheit buchstäblich neu erfahren und entsprechend verändern, was dich in der Gegenwart stärkt und befähigt, deine Zukunft im Sinne deiner Bedürfnisse AKTIV und KREATIV zu gestalten. Innerhalb kürzester Zeit lösen sich Ängste, Trauer, Wut und einschränkende Blockaden auf, die auch für diverse Krankheiten verantwortlich sind.. Mehr zum Seminar „Zeitreise“.

LEOpold Zillinger
Dipl. Lebens- und Sozialberater / Dipl. Mentaltrainer / Dipl. Mentalcoach
www.schutzengelgmuh.com

UNTERBRINGUNG

Ressort mit 4 Appartmenthäusern an der Westküste Sri Lankas in Balapitiya, ca. 120 km südlich von Colombo. Das Ressort verfügt über ein Restaurant mit eigener Küche, Swimmingpool und tropischen Garten. Entfernung zum nahegelegenen Sandstrand: ca. 5 Minuten.

KOSTEN

    nur 1.800.- EUR pro Person (exkl. Flug und Visum)

Im obigen Preis sind enthalten:

  • Abholung vom Flughafen
  • 10 tägiger Aufenthalt (Unterbringung im DZ, Klimagerät, Dusche, WC, Gratis W-Lan)
  • Vollpension im Ressort
  • „Zeitreise“ Seminarpreis für LEO
  • Mietbus für Flughafentransfers und Rundreise
  • Abschlußfest mit Grillabend und einheimischer Musikband
  • 4-tägige Rundreise (inkl. ALLE Eintritte und 3 Übernachtungen in 3 – 4 Sterne Hotels mit Frühstück)

STATIONEN DER RUNDREISE

Pinawella – Elefantenwaisenhaus und Elefantenfütterung

Matale – Besichtigung Gewürzgarten und Gewürze kaufen

Dambulla – Höhlentempel (über 150 Buddha Statuen)

In der größten Tempelanlage Sri Lankas gibt es etwa 80 Höhlentempel. Auf einer Fläche von 2.100 qm befinden sich in etlichen Tempeln historische Malereien und Statuen von Buddha, Königen und Göttern. Die Tempelanlagen zählen unter dem Namen „Goldener Tempel von Dambulla“ seit 1991 zum Weltkulturerbe der UNESCO. Wir besuchen den Haupttempel, wo ein etwa 30m hoher Buddha die Besucher am Eingang erwartet.

Polonnaruwa – 1000 Jahre alte Königsstadt

Ist die zweitälteste Hauptstadt des Landes und UNESCO-Kulturdenkmal. Um das Jahr 1000 wurde Anuradhapura durch die südindischen Chola-Könige völlig zerstört und man ernannte daraufhin Polonnaruwa zur Hauptstadt. Seine Blütezeit erlebte Polonnaruwa unter König Parakrame Bahu (1153-1186) und die meisten der heute noch erhaltenen Baudenkmäler und Skulpturen stammen aus dieser Zeit. Bis diese im 19. Jahrhundert entdeckt und ausgegraben wurden, waren die Bauten von dichtem Dschungel überwuchert.

Sigiriya – Felsenfestung, Wolkenmädchen

Die Felsenfestung wurde von König Kassapa 473-491 n. Chr. erbaut und 1982 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Da in früherer Zeit ein steinerner Löwe am Eingang der Festung thronte, von dem heute nur noch die Pfoten erhalten sind, wird der knapp 200 Meter aus der Ebene ragende Felsen auch Löwenfelsen genannt. Der Aufstieg ist etwas anstrengend, dafür wird man mit einem grandiosen Ausblick belohnt.

Kandy – Zahntempel des Buddha, ehemalige Hauptstadt Sri Lankas

Kandy war die letzte Hauptstadt des 2.000-jährigen singhalesischen Königreiches und wurde im Jahr 1815 von den Briten erobert. Daher ist ein großer Teil der Stadt von Gebäuden im Kolonialstil geprägt. Heute ist Kandy ein kulturelles Zentrum und bekannt für feines Kunsthandwerk, Musik und Tanz. Die berühmten Kandy Dancer zu besuchen. Die bunt geschmückten und prächtig gekleideten Künstler erzählen in ihren traditionellen Tänzen Geschichten und Legenden des Landes.
Weiters besichtigen wir den berühmten Zahn-Tempel Sri Dalada Maligawa, wo der Eckzahn Buddhas als Reliquie verehrt wird. An den Tempel des Zahns schließen sich Überreste des alten Königspalastes an. 1988 wurde der Tempelbezirk von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Der Tempel ist eine der wichtigsten Pilgerstätten des Landes.

Reiseleitung vor Ort und Organisation

AUSFLUGSMÖGLICHKEITEN (Halbtagesausflüge fakultativ)

Ambalangoda – Maskenschnitzer

Galle – Hafenstadt, alte Festung aus der Kolonialzeit, Batik- und Seidentuchherstellung
Galle ist eine zum UNESCO-Weltkulturerbe gehörende Hafenstadt an der südwestküste. Galle war eine wichtige Zwischenstation für die handelstreibenden Seeleute aus Ost und West. Hier handelten sowohl die Portugiesen als auch die Niederländer mit dem Hauptexportgut der Stadt, dem Zimt. Die Stadtmauer des alten Forts ist noch erhalten und in jedem Winkel der Altstadt ist die Geschichte spürbar. Der weiße Leuchtturm, der Uhrturm und die niederländischen Kirchen sind nur einige Relikte vergangener Zeiten. Die Altstadt von Galle hat darüber hinaus auch sehr schicke Geschäfte, leckere Restaurants und atmosphärische Cafés zu bieten.

Bootsfahrt auf Lagune – inkl. Besuch eines alten Klosters

Schildkrötenfarm

Mondsteinmine

ANMELDUNG

Anmeldeschluss: 15.2.2020
Mindestteilnehmer: 8 Personen
Max. Teilnehmer: 16 Personen

Ausgefülltes Anmeldeformular bitte einscannen und per E-Mail an: office@energiebalance-lichtherz.at

oder per Post an: Ing. Gerhard Gotz, Emil Raab Straße 23, 2500 Baden bei Wien

ZAHLUNGSBEDINGUNGEN

Überweisung von 50% der Seminargebühr  nach Erhalt der Anmeldebestätigung bis spätestens 15.02.2020.
Die Restzahlung ist bis 6 Wochen vor Reisetermin zu begleichen!

STORNOBEDINGUNGEN

Bei einer Stornierung bis 6 Wochen vor Seminarbeginn berechnen wir eine Bearbeitungsgebühr von 50.- EUR und erstatten den Differenzbetrag.
Bei einem Rücktritt ab 6 Wochen vor Seminarbeginn wird der Gesamtpreis einbehalten. Wird ein(e) Ersatzteilnehmer(in) gefunden, berechnen wir eine Bearbeitungsgebühr von 50.- EUR und erstatten den Differenzbetrag.

ORGANISATION

Gerhard Gotz, Lalith de Silva (in Sri Lanka)